Dr. med. Egon Brüning

Facharzt für Allgemeinmedizin

Tätigkeitsschwerpunkte:
Psychosomatik, Akupunktur, Hausarzt, Palliativmedizin

- Lachs: Abbaubremsen
Der muskulöse Speisefisch schwimmt geradezu in Proteinen sowie in hochwertigen Omega-3-Fettsäuren, die die Transportfähigkeit des Blutes verbessern.
"Omega-3-Fettsäuren bremsen außerdem den Abbau von Muskelproteinen nach dem Workout", sagt Leistungsphysiologe Tom Incledon von der Uni Miami.
Andere Kaltwasserfische wie Makrele und Hering enthalten ebenfalls große Mengen Omega-3-Fettsäuren.

- Schokolade: Süßer Stoff
Vor allem dunkle Schokolade ist reich an Flavanolen.
Sie gehören zu den Flavonoiden, einer für gesundheitsfördernde Wirkung bekannten Gruppe von Pflanzenwirkstoffen.
Laut einer in den USA durchgeführten Studie sorgen Flavanole für eine erhöhte Konzentration von Stickstoffmonoxid (NO), das die Gefäßwände entspannt und die Blutversorgung des Gewebes verbessert.


Aber nicht nur die Muckis freuen sich über ungehinderten Blutfluss.
Der größte Profiteur ist Ihr Penis. Wissenschaftler der Johns-Hopkins-Universität bewiesen, dass es sich bei Stickstoffmonoxid um den entscheidenden Auslöser für eine Erektion handelt.

Quelle: Men's Health, Online


Dr. EGON BRÜNING  •  Facharzt für Allgemeinmedizin  •  Tätigkeitsschwerpunkte: Psychosomatik, Akupunktur, Hausarzt, Palliativmedizin
Florianstraße 7   •   33102 Paderborn   •   Telefon: 05251 22335   •   Email: praxis@doktor-bruening.deImpressum